Blue Flower

I Wer sind wir ?

Das wissenschaftliche Netzwerk Qualitative Gesundheitsforschung setzt sich aus Nachwuchswissenschaftlern_innen und Professoren_innen zusammen, die sich in der Forschung und Lehre mit der qualitativen Gesundheitsforschung in Deutschland befassen. Gefördert wird das Netzwerk über drei Jahre (2013-2016) von der Deutschen Forschungsgemeinschaft.

I Was ist unser Anliegen? Charakteristisch für die Forschungslandschaft „Qualitative Gesundheitsforschung“ ist ein unverbundenes Nebeneinander der Theorieansätze sowie Forschungsarbeiten. Zusätzlich zur Nachwuchsförderung will das Netzwerk die eher isolierte Forschungslandschaft verbinden und ein Forum für gegenstandsbezogene spezielle Problemdiskussion in Gesundheitssoziologie, Rehabilitation, Pflege und Gesundheitswissenschaften ermöglichen.
I Was wollen wir erreichen?

Im Netzwerk „Qualitative Gesundheitsforschung“ schließen sich ForscherInnen zusammen, um u.a.

- einen regelmäßigen interdisziplinären Austausch im Bereich der qualitativen Gesundheitsforschung zu gewährleisten,
- qualitative Forschungsmethoden weiterzuentwickeln und zu fundieren durch z.B. Methodenworkshops und Forschungswerkstätten,
- einen Anschluss an die internationale Forschungslandschaft zu etablieren,
- die aktuellen Anwendungsfelder qualitativer Gesundheitsforschung zusammenzufassen und zukünftige Forschungssfelder zu erschließen sowie
- gemeinsam zu forschen und zu publizieren.

I Wie arbeiten wir zusammen?

Zwei Mal im Jahr veranstalten wir eine thematische Arbeitstagung, zu denen nationale und internationale Gäste zu speziellen Themen eingeladen werden. Gemeinsam arbeiten die Mitglieder des Netzwerkes darüber hinaus im Rahmen einer Forschungswerkstatt am konkreten Datenmaterial aus Forschungszusammenhängen der beteiligten und assoziierten Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen.

Sehr gern begrüßen wir auch weitere interessierte Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen. Wenn Sie über unsere Arbeitstagungen informiert werden möchten, bitten wir Sie um eine kurze Mitteilung per E-Mail.

I Kontakt

Dr. Heike Ohlbrecht

Humboldt-Universität zu Berlin
Institut für Rehabilitationswissenschaften
Abt. Soziologie der Rehabilitation

Georgenstraße 36, 10117 Berlin

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!